Was ist (Hunde-)Physiotherapie? Griechisch auch „Natur/Körper“ und das Wiederherstellen der „natürlichen Funktionen“. Die Physiotherapie gilt als äußerlich angewandtes Heilmittel. Sie soll die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherstellen, verbessern oder erhalten.

Tiere leiden oftmals unter ähnlichen Problemen wie wir Menschen, so dass mit grundlegenden Bausteinen wie physikalischen Reizen (Wärme/Kälte), Strom, Ultraschall, Magnetfeld und manuellen Techniken wie z.B. Massagen, Gelenkmobilisation, Lymphdrainage aber auch mit gezieltem Bewegungstraining (Unterwasserlaufband, Fitnesstraining) vor oder nach Operationen mehr Lebensqualität für Ihren Vierbeiner erreicht werden kann. Tierphysiotherapie wird, wie beim Menschen, oft zur Unterstützung der tierärztlichen Behandlung eingesetzt.

Die Physiotherapie ist eine sanfte, schmerzfreie Methode das Wohlbefinden Ihres Tieres zu steigern. Auch zur Prävention ist spezifisches Bewegungstraining von Welpenbeinen an eine wunderbare Möglichkeit die Gesundheit und Vitalität so lange wie möglich zu erhalten.

Die Osteopathie ist eine Form der manuellen Therapie. Ergänzend zur physiotherapeutischen Therapie lasse ich unter anderem die Faszientherapie zur Lösung von Blockaden bei Bewegungseinschränkungen in die Behandlung einfließen. 

Funktionseinschränkungen an einer Stelle des Körpers können den ganzen Organismus beeinflussen. Es werden sanft Blockaden aufgespürt und gelöst, so dass ihr vierbeiniger Freund wieder ins Gleichgewicht kommt. Die natürliche Beweglichkeit und die Schmerzfreiheit des Tieres steht auch hier an erster Stelle. 

Die Sporthundephysiotherapie gehört zu meinen Spezialgebieten. Gerne stehe ich hier mit Rat und Tat für Sie zur Verfügung. 

Immer mehr Hunde gehen mit ihren Menschen sportlich durch den Alltag. In vielen Hundeschulen und Vereinen ist das Sportangebot für die Hundefreizeit in den letzten Jahren stark gewachsen.

Genau wie im menschlichen (Leistungs-)Sport, müssen die sportlich aktiven Hunde dieser Herausforderung physisch und psychisch gewachsen sein. 

Nicht nur der Hundeleistungssportler, der auf Turnierebene mit seinem Menschen in Wettbewerben startet, auch der Junghund, der einmal freizeitmäßig eine der unendlich vielen Hundesportarten betreiben soll, sollte regelmäßig therapeutisch kontrolliert werden. Es ist möglich, die Hunde altersgerecht und gesund lange im Sport zu führen und auszubilden. 

Sehr wichtig kann auch die Zusammenarbeit zwischen Trainer, Halter und Therapeut sein, wenn es um spezifische Probleme beim Sport geht. Jeder Hund sollte wie ein Leistungssportler versorgt werden.

Gerne sind auch gruppenspezifische Kurse und Checkups bei mir oder in ihrem Verein möglich. Bitte verfolgen Sie meine jeweils aktuellen Kursangebote unter www.vitaldogs.de

In vielen Lebenssituationen ist es möglich Tieren durch klassische Heilkunde zu helfen. Durch die Behandlungen mit klassischer Homöopathie, Akupunktur oder Bachblütentherapie kann sowohl bei körperlichen Problemen, chronischen Erkrankungen, wiederkehrenden Verhaltensauffälligkeiten aber auch unterstützend zur Tierphysiotherapie und der tierärztlichen Behandlung eine Verbesserung des Wohlbefindens sanft unterstützt werden.

Angelehnt an die Möglichkeiten, die die Natur zur Heilung bietet, ist die tierheilpraktische Behandlung eine begleitende oder auch eigenständige Methode die tierischen Heilkräfte auf den rechten Weg zu bringen. Die klassische Heilkunde kann allerdings den Besuch beim Tierarzt nicht vollständig ersetzen, stellt aber in vielen Fällen eine sinnvolle Ergänzung dar.

Verhalten

Vor allem Hunde müssen sich in unserer menschlichen Welt tagtäglich zurecht finden, da sie mit uns oftmals sehr eng zusammenleben. Sogenanntes „Problemverhalten“ ist meist ein Kommunikationsproblem zwischen Mensch und Tier. Auch Schmerzen, Stress, Unwohlsein oder Angst können Veränderungen im Verhalten ihres besten Freundes mit sich bringen. Die Verhaltensberatung ist darum in vielen Fällen ein wichtiger Baustein unseres ganzheitlichen Konzeptes.

Ernährung

„Du bist was du isst“ Das gilt auch für unsere geliebten Vierbeiner.  Die Ernährung geht mit der Vitalität und der körperlich und geistigen Fitness des Tieres Hand in Hand. Während der Behandlung in der Hundephysiotherapie oder Verhaltensberatung kommen auch sehr oft Fragen zur Ernährung zur Sprache. Wir unterstützen Sie gerne, die Gesundheit Ihres Tieres durch artgerechte Ernährung zu verbessern. Dabei ist es nicht wichtig ,ob Sie Frischfleischfütterung, selbst gekochtes, Trocken- oder Dosenfutter bevorzugen. Sei es eine Begleitung aufgrund einer Allergie (Ausschlussdiät), eine Futterumstellung aufgrund des Alters (Welpen/Junghunde/Senioren) oder Fragen zur gesunden Fütterung um ein optimales Gewicht zu erreichen. Wir bemühen uns mit Ihnen die ideale Lösung für ihren Hund zu finden.

Unterwasserlaufband und Lasertherapie 

Neben einer manuellen Therapie gehört auch der Einsatz von physikalischen Methoden zu einer erfolgreichen Behandlung. Zur Verfügung stehen in meiner Praxis moderne Geräte, wie Unterwasserlaufband, Laser, Elektro- und Magnetfeldtherapie, uva.

Unterwasserlaufband (Hydrotherapie)

In meiner Praxis arbeite ich mit dem modernsten Unterwasserlaufband der Firma PHYSIOTECH. Dabei können die Therpaiedaten über das AquaSOFT- Programm aufgezeichnet und ausgewertet werden. 

Mögliche Einsatzgebiete der Hydrotherapie sind:

  • Verletzungen an Sehnen, Bändern, Muskeln oder der Wirbelsäule
  • Präoperative Vorbereitungen 
  • Postoperative Rehabilitation
  • Verbesserung der Beweglichkeit und Gleichgewichtsschulung
  • Training gegen Übergewicht und Stoffwechselverbesserung
  • Ausdauer- und Muskelaufbau im Alter oder im Fitnessbereich
  • Leistungssteigerung für Sporthunde
  • Gangschulung 

Lasertherapie

Low Level Lasertherapie setze ich sehr erfolgreich seit mehr als einem Jahr mit Hilfe eines modernen MKW Lasers ein.

Lasertherapie wird sowohl in der Human- und der Tiermedizin u.a. zur Behandlung von Stoffwechselstörungen, Regeneration von ekranktem Geweben eingesetzt. Muskeln, Bänder und Sehnen werden, durch Laseranwendungen, auch bei Muskelkater nachhaltig regeneriert. Schwellungen nach Operationen oder Entzündungen können mittels Lasertherapie erfolgreich behandelt werden.

Ein großer Vorteil bei dieser Art der Therapie besteht darin, dass auch ungeduldige, gestresste oder ängstliche vierbeinige Patienten schnell Vertrauen zu mir fassen. Viele Besitzer berichten, dass ihre Hunde nach der regelmäßigen Behandlung weniger Schmerzen leiden und wieder mehr Freude an der Bewegung haben. Besonders Arthrose geplagte Vierbeiner sprechen auf eine kombinierte Behandlung aus Physio/Osteo- und Lasertherapie an. Die gewonnene Schmerzfreiheit kann sich positiv auf das Verhalten ihres Vierbeiners auswirken.

Im Praxisalltag ist die Laserbehandlung zur Unterstützung der Wundheilung und zur Narbenentstörung im Einsatz. Schlecht heilende Wunden zeigen oft schon nach wenigen Behandlungen eine deutliche Besserung. Auch nach frischen OP’s ist der Einsatz des Lasers sinnvoll und möglich. 

Um viele Dinge rund um die Tiergesundheit, Vitalität und Sport zu hinterfragen und um neue Kenntnisse zu gewinnen, bieten wir Seminare z.T. mit bekannten Referenten zu aktuellen Themen in unserer geräumigen Praxis an. Abhängig vom Thema des Seminars sind uns Vierbeiner nachbarlich herzlich willkommen. In unserer großen Praxis ist genug Platz für Hund und Halter. Die Seminare richten sich an interessierte Tierfreunde und Kollegen und werden im Terminkalender der Praxis bekannt gegeben.

Die Seminarangebote umfassen Weiterbildungen in Fragen der Tiergesundheit, aber auch Freizeit- und Sportaktivitäten mit ihrem Vierbeiner. Aktuelle Seminarangebote in meinem Terminkalender und Blog.

Gerne komme ich auch für Kurse, Workshop und Vorträge zu Ihnen. 

Außerdem ist es möglich, unsere großzügigen Seminarräume für Ihre Veranstaltungen zu mieten. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Termine