Leistung

/Leistung
Leistung 2017-05-04T09:14:36+00:00

Was ist (Hunde-)Physiotherapie? Griechisch auch „Natur/Körper“ und das Wiederherstellen der „natürlichen Funktionen“. Die Physiotherapie gilt als äußerlich angewandtes Heilmittel. Sie soll die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherstellen, verbessern oder erhalten.

Tiere leiden oftmals unter ähnlichen Problemen wie wir Menschen, so dass mit grundlegenden Bausteinen wie physikalischen Reizen (Wärme/Kälte), Strom, Ultraschall, Magnetfeld und manuellen Techniken wie z.B. Massagen, Gelenkmobilisation, Lymphdrainage aber auch mit gezieltem Bewegungstraining (Unterwasserlaufband, Fitnesstraining) vor oder nach Operationen mehr Lebensqualität für Ihren Vierbeiner erreicht werden kann. Tierphysiotherapie wird, wie beim Menschen, oft zur Unterstützung der tierärztlichen Behandlung eingesetzt.

Die Physiotherapie ist eine sanfte, schmerzfreie Methode das Wohlbefinden Ihres Tieres zu steigern. Auch zur Prävention ist spezifisches Bewegungstraining von Welpenbeinen an eine wunderbare Möglichkeit die Gesundheit und Vitalität so lange wie möglich zu erhalten.

In vielen Lebenssituationen ist es möglich Tieren durch klassische Heilkunde zu helfen. Durch die Behandlungen mit klassischer Homöopathie, Akupunktur oder Bachblütentherapie kann sowohl bei körperlichen Problemen, chronischen Erkrankungen, wiederkehrenden Verhaltensauffälligkeiten aber auch unterstützend zur Tierphysiotherapie und der tierärztlichen Behandlung eine Verbesserung des Wohlbefindens sanft unterstützt werden.

Angelehnt an die Möglichkeiten, die die Natur zur Heilung bietet, ist die tierheilpraktische Behandlung eine begleitende oder auch eigenständige Methode die tierischen Heilkräfte auf den rechten Weg zu bringen. Die klassische Heilkunde kann allerdings den Besuch beim Tierarzt nicht vollständig ersetzen, stellt aber in vielen Fällen eine sinnvolle Ergänzung dar.

Vor allem Hunde müssen sich in unserer menschlichen Welt tagtäglich zurecht finden, da sie mit uns oftmals sehr eng zusammenleben. Sogenanntes „Problemverhalten“ ist meist ein Kommunikationsproblem zwischen Mensch und Tier. Auch Schmerzen, Stress, Unwohlsein oder Angst können Veränderungen im Verhalten ihres besten Freundes mit sich bringen. Die Verhaltensberatung ist darum in vielen Fällen ein wichtiger Baustein unseres ganzheitlichen Konzeptes.

„Du bist was du isst“ Das gilt auch für unsere geliebten Vierbeiner.  Die Ernährung geht mit der Vitalität und der körperlich und geistigen Fitness des Tieres Hand in Hand. Während der Behandlung in der Hundephysiotherapie oder Verhaltensberatung kommen auch sehr oft Fragen zur Ernährung zur Sprache. Wir unterstützen Sie gerne, die Gesundheit Ihres Tieres durch artgerechte Ernährung zu verbessern. Dabei ist es nicht wichtig ,ob Sie Frischfleischfütterung, selbst gekochtes, Trocken- oder Dosenfutter bevorzugen. Sei es eine Begleitung aufgrund einer Allergie (Ausschlussdiät), eine Futterumstellung aufgrund des Alters (Welpen/Junghunde/Senioren) oder Fragen zur gesunden Fütterung um ein optimales Gewicht zu erreichen. Wir bemühen uns mit Ihnen die ideale Lösung für ihren Hund zu finden.

Um viele Dinge rund um die Tiergesundheit, Vitalität und Sport zu hinterfragen und um neue Kenntnisse zu gewinnen, bieten wir Seminare z.T. mit bekannten Referenten zu aktuellen Themen in unserer geräumigen Praxis an. Abhängig vom Thema des Seminars sind uns Vierbeiner nachbarlich herzlich willkommen. In unserer großen Praxis ist genug Platz für Hund und Halter. Die Seminare richten sich an interessierte Tierfreunde und Kollegen und werden im Terminkalender der Praxis bekannt gegeben.

Natürlich ist es auch möglich, unsere großzügigen Seminarräume für Ihre Kurse/Seminare zu mieten. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Termine