Vitaldogs für den guten Zweck

Vitaldogs für den guten Zweck

Vitaldogs ist dabei!

Vitaldogs versteigert einen Platz im Seminar „Tricktraining meets Physiotherapie 2018“ im April für „Aussies in Not„.

Da ich selbst seit fast 9 Jahren Aussies besitze und selbst weiß wie schnell sich die Kosten für einen Hund ins unendliche steigern können, haben Jessy und ich beschlossen einen Platz im April beim Trickdog meets Physiotherapie hier bei Vitaldogs zu versteigern. Der Wert des Seminars beträgt 95€. Hier auf Facebook kann jeder mitbieten.

Das Geld geht an die Tiere und die zb. benötigten tierärztlichen Behandlungen, Futter o.ä. Natürlich kann man auch gerne selbst Artikel einstellen.

Ich würde mich freuen hier auch neue Hundefreunde begrüßen zu dürfen 🙂 Natürlich sind nicht nur Australian Shepherds willkommen!

Da ich selbst der Rasse Australian Shepherd verfallen bin, hin und wieder einen Nachwuchs aus meinen eigenen Hunden ziehe und weiß, wie schnell sich die Kosten für benötigte Hilfe ins unermessliche steigern können, hoffe ich helfen zu können. Lena Putzer, die sich für die Aussies in Not engagiert leistet mit jedem neu vermittelten Hund tolle Arbeit.

Leider ist der Aussie (so ging es vielen Rassen in den letzten Jahren) zum Modehund geworden. Ein süßer Welpe wird angeschafft und irgendwann kommt man mit den Eigenheiten der Rasse nicht mehr klar, die Lebensumstände ändern sich oder eine plötzliche Notsituation tritt ein. Alles kann möglich sein. Wenn Menschen mit ihren Hunden überfordert sind, nimmt es meist kein gutes Ende. Der Australian Shepherd ist eine Hütehunderasse, die ihre Menschen besonders gut lesen kann. Sie sind sehr schlau und brauchen eine liebevolle, aber konsequente Erziehung. Leider wird das oft mit Auslastung verwechselt. Die Hunde landen dann mit vielen Problemen in Pflegestellen. Der Aussie neigt durch seinen Charakter zu so einigen Macken. Aber es sind tolle Hunde! Und wie so viele Nottiere, verdienen sie eine zweite Chance.

Jetzt aber genug Rederei! Ich würde mich freuen wenn Sie mitbieten und so den Notaussies ein wenig unter die Pfoten greifen!

Ich bedanke mich schon Mal für die Unterstützung!

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar